Laufbahn

Profis kommen weiter: Das ist keine leere Formel. Zwei Drittel aller Jugendlichen in der Schweiz steigen über eine berufliche Grundbildung ins Erwerbsleben ein und legen damit den Grundstein für eine erfolgreiche Laufbahn. Die Porträts von Berufsleuten zeigen, wohin die Wege führen können.

Lerne Landwirt, werde Wildhüter; Lerne Elektrikerin, werde Elektroingenieurin; Lerne Coiffeur, werde Biologe: Rund 250 berufliche Grundbildungen ermöglichen den Einstieg ins Erwerbsleben. Danach stehen den Berufsleuten alle Bildungswege und zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten offen.

BERUFSBILDUNGPLUS.CH porträtiert in loser Folge die vielfältigen Wege, welche Menschen nach einer beruflichen Grundbildung gehen.


Lerne Gipser, werde Pflegefachmann

Profis kommen weiter: zum Beispiel Ludwig Reber

Ludwig Reber hat Gipser gelernt. Heute ist er Pflegefachmann. Und er visiert bereits das nächste Ziel an: das Nachdiplomstudium zum Anästhesiepfleger.
weiterlesen


Lerne Spengler, werde Unternehmer

Profis kommen weiter: zum Beispiel Thomas Binggeli

Von nichts kommt nichts. Das hat Thomas Binggeli in seiner Lehre als Spengler gelernt. Heute ist er ein erfolgreicher Unternehmer. Er entwickelt, fabriziert und verkauft Fahrräder der Extraklasse – solche ohne und solche mit Elektromotor.


Lerne Zeichnerin, werde Immobilientreuhänderin

Profis kommen weiter: zum Beispiel Bettina Stach

In der Lehre zur Hochbauzeichnerin wurde ihr beruflicher Ehrgeiz geweckt. Nach den beiden Ausbildungen zur Marketingplanerin und zur Immobilientreuhänderin war sie reif für das eigene Unternehmen. Heute arbeitet sie als selbstständige Immobilientreuhänderin.


Lerne Carrosseriesattler, werde Pflegefachmann

Profis kommen weiter: zum Beispiel Remo Roth

Remo Roth mag abwechslungsreiche Tätigkeiten. Als Carroseriesattler verarbeitete er verschiedene Materialien. Heute arbeitet er als Pflegefachmann mit unterschiedlichen und für unterschiedliche Menschen. Auf die Idee, das Berufsfeld zu wechseln, brachte ihn das Militär: Remo Roth absolvierte die Rekrutenschule als Rettungssoldat.


Lerne Koch und Landwirt, werde Ingenieur Agronom

PROFIS KOMMEN WEITER: ZUM BEISPIEL Christian Pidoux

Eine Lehre als Koch, eine Zweitlehre als Landwirt: Christian Pidoux hat sein «Handwerk» von der Pike auf erlernt. Heute befasst er sich als Ingenieur Agronom und als Direktor der Landwirtschaftlichen Schulen im Kanton Waadt mit den vielfältigen Dimensionen der Nahrungsmittelproduktion.


Lerne Gebäudetechnikplaner, werde Informatiker

PROFIS KOMMEN WEITER: ZUM BEISPIEL Elvis Mera

Elvis Mera hat sich nach der beruflichen Grundbildung als Gebäudetechnikplaner zum Informatiker weitergebildet. Vieles von dem, was er in seiner Erstausbildung gelernt hat, kommt ihm auch in seiner neuen Tätigkeit zugute. Beispielsweise die Fähigkeit, präzise zu arbeiten.


LERNE FLEISCHFACHFRAU, WERDE TECHNIKERIN IN LEBENSMITTELTECHNOLOGIE

PROFIS KOMMEN WEITER: ZUM BEISPIEL SANDRA MONNEY

Auf ihre Berufswahl angesprochen sagt Sandra Monney: «Für mich kam von Anfang an nur ein Beruf in der Lebensmittelbranche infrage». Ihre Wahl fiel auf die berufliche Grundbildung als Fleischfachfrau. Heute arbeitet Sie als Technikerin in Lebensmitteltechnologie in einem führenden Fleischverarbeitungsunternehmen.


LERNE DENTALASSISTENTIN, WERDE MILCHTECHNOLOGIN

PROFIS KOMMEN WEITER: ZUM BEISPIEL OLIVIA HINNI

Von den Milchzähnen zu den Milchshakes: Olivia Hinni hat mit 24 Jahren bereits zwei berufliche Grundbildungen abgeschlossen. Eine im Gesundheitswesen und eine in der Lebensmittelbranche.
weiterlesen


LERNE ZEICHNER, WERDE INGENIEUR

PROFIS KOMMEN WEITER: ZUM BEISPIEL MICAËL TILLE

Micaël Tilles Weg zum Doktortitel in Ingenieurwissenschaften begann mit einer beruflichen Grundbildung als Zeichner. Dass er die Praxis von der Pike auf kennt, macht ihn als Berater von Baufachleuten besonders glaubwürdig.
weiterlesen


Lerne Chemielaborant, werde Berufsinspektor

Profis kommen weiter: zum Beispiel Ruedi Aegerter

Auch als Berufsinspektor arbeitet der gelernte Chemielaborant Ruedi Aegerter nach dem Motto: Wer aufhört, besser zu werden, hört auf, gut zu sein.
weiterlesen


Lerne Elektroniker, werde Ingenieur

Profis kommen weiter: zum Beispiel Hervé Fischer

«Mit Weiterbildung kann man sich berufliche Träume erfüllen», sagt Ingenieur Hervé Fischer. Heute entwickelt er Antriebe für Auto-Klimaanlagen. Das in der Lehre erworbene praktische Wissen ist für diese Tätigkeit unverzichtbar.
weiterlesen


Links

Laufbahnplanung
Neuorientieren, weiterbilden, umschulen: Die Berufsberatung gibt Tipps zur Laufbahnplanung und zeigt, welche Aus- und Weiterbildungen es gibt.
Berufsberatung


Im richtigen Film

Laufbahn & Karriere (7 Min.)
Höhere Berufsbildung