Aktuell

Aktuell 25. Mai 2018

Bildungssystematik – pfiffig und anschaulich erklärt

Bildungssystematik – pfiffig und anschaulich erklärt

Das Schweizer Berufsbildungssystem ermöglicht dank seiner Durchlässigkeit höchst individuelle Bildungsbiografien. Wer eine Lehre macht, kann später noch studieren; wer das Gymnasium abschliesst, kann eine höhere Berufsbildung oder eine Fachhochschule absolvieren. Alles ist möglich, viele Wege führen ans Ziel. Zwölf Erklärvideos von SwissSkills Career vermitteln diese Botschaft auf pfiffige und anschaulich Weise. Sie zeichnen den Weg von fiktiven Berufsleuten nach, die sich linear oder quer durch die Bildungslandschaft bewegen und so ihren Berufswunsch verwirklichen.

Link

Aktuell 11. Mai 2018

10. Interkantonaler Tag der Berufsbildung

10. Interkantonaler Tag der Berufsbildung

Am 16. Mai 2018 rücken 26 Regionalradios aus allen Landesteilen die Berufsbildung in den Fokus. Thematisiert werden die Swiss Skills 2018 (zentrale Schweizer Berufsmeisterschaften), die Karrieremöglichkeiten nach der beruflichen Grundbildung sowie die integrative Wirkung der Berufsbildung für junge Erwachsene.

www.radiotag.ch

Aktuell 09. Mai 2018

EuroSkills Budapest – Kopfkino fürs Publikum

EuroSkills Budapest – Kopfkino fürs Publikum

«Achtung, fertig, Kamera» hiess es am vergangenen Wochenende für das SwissSkills Team, das im September an den EuroSkills in Budapest für die Schweiz antritt. Im Berufsbildungszentrum von Hotel & Gastro formation in Weggis traf sich die aktuelle Berufsnationalmannschaft zu einer Medienschulung, um zu lernen, wie man richtig vor Mikrofon und Kamera auftritt. 

mehr

Aktuell 01. Mai 2018

Eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung: ideal für erwachsene Berufsleute

Eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung: ideal für erwachsene Berufsleute

Jährlich erlangen rund 14 000 Personen ein Berufsmaturitätszeugnis. Die Mehrheit von ihnen besucht dazu während der beruflichen Grundbildung oder im Anschluss daran voll- oder teilzeitlich einen anerkannten Bildungsgang der Berufsmaturität. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, sich die geforderten Kompetenzen in den Fächern der Berufsmaturität und im interdisziplinären Arbeiten selber anzueignen oder bei einem privaten Bildungsanbieter einen vorbereitenden Lehrgang zu besuchen. Nach der individuellen Vorbereitung kann die zentral organisierte eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung absolviert werden.

mehr

Aktuell 19. April 2018

85 Prozent treten spätestens drei Monate nach Abschluss ihre erste Stelle an

85 Prozent treten spätestens drei Monate nach Abschluss ihre erste Stelle an

85 Prozent der Absolventinnen und Absolventen einer Ausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) haben spätestens drei Monate nach Abschluss eine Erstbeschäftigung. 46 Prozent bleiben im Lehrbetrieb. 19 Prozent sind im Zeitraum von zweieinhalb Jahren nach dem Erwerb eines EFZ mindestens einmal von Arbeitslosigkeit betroffen. Erwerbs- und Ausbildungsperioden überlappen sich häufig. Das zeigt eine Studie des Bundesamts für Statistik (BFS) über die Verläufe der 89 000 Absolventinnen und Absolventen der Sekundarstufe II von 2012 bis Ende 2015.

Medienmitteilung

Aktuell 16. April 2018

Anerkennung ausländischer Diplome

Anerkennung ausländischer Diplome

Die Mobilität von Berufstätigen und Unternehmen hat in der heutigen Arbeitswelt einen hohen Stellenwert. Dabei spielt die Diplomanerkennung eine wichtige Rolle: Für viele Berufe ist eine Anerkennung des ausländischen Diploms durch eine Behörde erforderlich. Je nach Beruf sind in der Schweiz unterschiedliche Anerkennungsstellen dafür zuständig. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI ist die nationale Kontaktstelle für die Anerkennung von Berufsqualifikationen und somit die erste Anlaufstelle für allgemeine Fragen im Zusammenhang mit der Anerkennung ausländischer Diplome und Ausweise.

SBFI

Aktuell 11. April 2018

SwissSkills 2018: Volunteers gesucht

SwissSkills 2018: Volunteers gesucht

Vom 12. bis 16. September 2018 finden in Bern die zweiten zentralen Berufsmeisterschaften statt, die SwissSkills 2018. 1100 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer werden in 75 Berufen um den Schweizermeistertitel kämpfen, weitere 60 Berufe sind mit Live-Demonstrationen vor Ort. Um eine perfekte Organisation zu gewährleisten, suchen die Veranstalter Volunteers (Freiwillige). Ob Catering, Zugangskontrollen, Transportdienst, Media-Services oder VIP-Betreuung: Volunteers tragen in vielen Bereichen zum Erfolg der SwissSkills 2018 bei. Und sie erleben die grösste Berufsshow der Welt aus einmaliger Perspektive – von mittendrin.

Als Volunteer anmelden

Aktuell 26. März 2018

Kampagne «Vom Lehrling zum Chef»

Kampagne «Vom Lehrling zum Chef»

Die Berufslehre bildet die Basis für eine vielversprechende berufliche Zukunft. Alle Optionen stehen offen, gleichzeitig kann man auf das solide Fundament der Praxiserfahrung bauen. So lauten die Kernaussagen der Kampagne «Vom Lehrling zum Chef». Sie wurde Anfang März von FH SCHWEIZ (Schweizer Dachverband der Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen) lanciert. Im Zentrum der Kampagne stehen Chefinnen und Chefs – also erfolgreiche Berufsleute –, die über eine berufliche Grundbildung ins Erwerbsleben gestartet sind. Einige von ihnen werden an den SwissSkills 2018 (12. bis 16. September) als FH-Botschafterinnen und -Botschafter Führungen für Lehrpersonen und Berufsberatende anbieten.

Medienmitteilung

Aktuell 19. März 2018

10. Salon interjurassien de la formation

10. Salon interjurassien de la formation

Vom 21. bis 25. März findet im Forum de l'Arc in Moutier die zehnte Ausgabe des «Salon interjurassien de la formation» statt. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 4000 Quadratmetern präsentieren sich über 160 Berufe. Im Rahmen des Salons tragen die Maurerinnen und Maurer die regionalen Berufsmeisterschaften aus. Diese selektionieren für die Teilnahme an den SwissSkills 2018 in Bern.

www.salon-formation.ch

Aktuell 16. März 2018

Ist Bildung eine rentable Investition?

Ist Bildung eine rentable Investition?

Neuste Berechnungen zeigen, dass wer in Bildung investiert, insgesamt von einem Lohn­vorteil von über acht Prozent pro Bildungsjahr profitiert. Tertiäre Ausbildungen lohnen sich am meisten. Berechnungen der Lohnvorteile, die man in der Schweiz mit einem zusätzlichen Ausbildungsjahr erzielen kann, zeigen gemäss der Schweizerischen Kooridnationsstelle für Bildungsforschung (SKBF) über die letzten 25 Jahre eine konstant hohe Rentabilität für individuelle Bildungsinvestitionen. Die Rentabilität ist vergleichbar hoch für Frauen und Männer.

mehr

Agenda

Agenda, Helsinki, 14. – 18. Oktober 2019

VET-Week 2019

European Vocational Skills Week 2019. Video / Link

Agenda, Olten, 26. Oktober 2019

Berufsfindung in Zeiten von Migration

3. Fachtagung «Von der Schule zum Beruf» an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Link

Agenda 07. – 10. November 2019

Zebi Luzern

Die Zebi ist die grösste und umfangreichste Bildungsmesse der Zentralschweiz. 
Link

Agenda, Zürich, 13. – 19. November 2019

Berufsmesse Zürich

Der grösste Treffpunkt für Berufswahl, Grund- und Weiterbildung der Schweiz.
Link

Agenda, Altstätten, 14. – 16. November 2019

Chance Industrie

Am Berufsevent erfahren Jugendliche, welche Chancen eine Lehre im industriellen Umfeld bietet.
Link

Agenda 14. November 2019

Nationaler Zukunftstag

Mädchen und Knaben von der 5. bis 7. Klasse erhalten Einblicke in geschlechtsuntypische Arbeitfelder.
Link

Agenda, Lausanne, 19. November 2019

Salon des Métiers et de la Formation Lausanne

Le lieu de rencontre pour le choix professionel et la formation.
Lien

Agenda 26. November 2019

SBFI Herbsttagung der Berufsbildung 2019

An der diesjährigen Herbsttagung dreht sich alles um das Thema «Vom Lebenslangen Lernen bis zur Governance» - Berufsbildung 2030. Save the date.

Agenda, Martigny, 11. – 16. Februar 2020

Your Challenge – Berufs- und Ausbildungsmesse

80 Austeller präsentieren interessierten Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Erwachsenen rund 400 Berufe. 
Link

Agenda, Lugano, 09. – 14. März 2020

ESPOprofessioni

All’evento che si terrà in Ticino saranno rappresentate oltre 200 formazioni professionali di base. 
Link

Agenda, Delémont, 01. – 05. April 2020

Salon interjurassien de la formation

Les jeunes en âge de choisir une profession pourront découvrir près de 150 formations professionnelles initiales proposées dans l’Arc jurassien.
Lien

Agenda, Grenchen, 05. – 09. Mai 2020

IBLIVE 2020

An der IBLive können Schülerinnen und Schüler Industrieberufe live erleben. Link

Agenda, Olten, 01. – 03. September 2020

BIM Berufsinfo-Messe

Die BIM bringt Schülerinnen und Schülern aus dem Kanton Solothurn und der Region Oberaargau die Berufswelt näher
Link

Agenda, Brig, 15. – 18. September 2020

Berufsschaufenster Oberwallis

Das Berufsschaufenster informiert Jugendliche über die Berufe der Oberwalliser Wirtschaft. Es dient als Marktplatz für Schnupperlehren und Lehrstellen.
Link

Agenda 15. – 17. Oktober 2020

Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse

Über 100 Aussteller präsentieren rund 250 Wege, welche in die Berufswelt führen sowie ein breites Weiterbildungsangebot. 
Link

Agenda 11. – 15. November 2020

Fiutscher – Bündner Berufsausstellung

120 Berufe sowie 220 Weiterbildungen stellen sich vor.
Link

Agenda, Freiburg, 02. – 07. Februar 2021

Start – Forum der Berufe

«Start» richtet sich an Schülerinnen und Schüler des 7. und 8. Schuljahres. Mehr als 80 Aussteller präsentieren rund 220 Berufe.
Link